Sportverletzungen

Kurzinfos zu Sportverletzungen

Beim Sport kommt es regelmäßig zu unterschiedlichsten Verletzungen. Durch hohen Leistungs- und Krafteinsatz werden sowohl beim Breitensportler, als auch beim Leistungssportler die Gewebe im Körper massiv beansprucht.

Das führt gerne zu dem ein oder anderen Schaden in Muskulatur, Bänderapparat oder Faszien. Auch diese Schäden oder Einschränkungen, können in der Naturheilpraxis gut behandelt werden.

Jahr für Jahr verletzen sich fast zwei Millionen Menschen beim Sport. Diese wirklich hohe Zahl der Verletzungen liegt aber nicht allein am Trend zu „gefährlicheren“ Sportarten wie Extremsport oder Bungee-Jumping.

Häufig sind schlichtweg die notwendigen Bewegungsabläufe schlecht bis gar nicht trainiert oder besondere Vorsichtsmaßnahmen werden einfach missachtet.

Die häufigsten Verletzungen

Die Beine sind mit Abstand am häufigsten von Sportverletzungen betroffen, gleich gefolgt von den Armen. Seltener sind Verletzungen in der Rumpfregion und am Kopf. Viele kleinere Verletzungen werden zudem häufig nicht bemerkt, was im weiteren Verlauf zu Spätfolgen führen kann. Manchmal ignorieren Sportler auch aus falschem Ehrgeiz kleine, immer häufiger auftauchende Wehwehchen. Auf die Dauer führt das jedoch zu Überlastungsschäden, die zu chronischen Schmerzen führen können.

Am häufigsten sehen wir diese Verletzungen bei eher untrainierten Patienten, die sich am Anfang einfach zu viel zumuten und sich überfordern.

Sportartspezifische Verletzungen

 

Fußballer

Fußballer verletzen natürlich am häufigsten ihre Beine. Ca. 20 Prozent der Verletzungen entstehen, weil ein Gelenk verdreht oder überdehnt wurde. Beim Spiel ist die Verletzungswahrscheinlichkeit übrigens zehnmal höher als beim Training, da man in der Spielsituation dazu neigt, weit über seine Grenzen hinaus zu gehen.

Radfahrer

Sie sind vor allem an Rücken, Schultern und Nacken anfällig für Beschwerden. Durch das ständige Vorbeugen über den Lenker kommt es schnell zu starken Verspannungen, die Handgelenke sind häufig vom Abstützen überlastet. In Knien und Fußgelenken können Entzündungen durch die erhöhte Belastung auftreten.

Läufer

Läufer klagen erfahrungsgemäß häufig über Verstauchungen oder Schmerzen an den Knien und Fußgelenken und Beschwerden in der Hüfte. Außerdem berichten in diesem Zusammenhang der Großteil der Patienten von einem „nicht ganz rund laufen“.

Kraftsportler

Sie sind sehr anfällig für Gelenkentzündungen und Verstauchungen. Schulter- und Nackenschmerzen sind häufig die Folge der intensiven Trainingseinheiten.

 

Viele Sportler leiden zusätzlich unter Magen-Darm Beschwerden und entzündlichen Darmerkrankungen wie dem Leaky-Gut Syndrom. Einem durchlässigen Darm, der es schwer hat Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten und sich darunter entzündet. Das schlägt nicht nur auf die Verwertbarkeit der Lebensmittel im Darm, sondern zeichnet sich auch intensiv in mangelnder Leistung ab.

Leistungen in der Praxis

Schröpfen

Kinesiotaping

Darmcheck

Neuraltherapie

Akupunktur